Aus TV und Presse

Fehlermanagement: Mit einem Bein im Gerichtssaal

Die im Rahmen eines gut organisierten Qualitätsmanagements bei aufgetretenen Notfällen oder gar Fehlern zu führenden Protokolle könnten juristisch gegen die beteiligten Personen verwendet werden. Damit dies nicht dazu führt, dass Fehler nicht thematisiert werden, muss sich an der bestehenden Rechtslage etwas ändern. Kommentar von Peter Pommer, Deutsches Ärzteblatt 103, Ausgabe 39 vom 29.09.2006, Seite A-2529

Entwicklungen in der hämatopoetischen Stammzelltransplantation

Als Stammzellquelle setzen sich Blutstammzellen gegenüber Knochenmark immer häufiger durch. Bei der seit 1998 stetig zunehmenden Zahl allogener HSZT wurden 2001 erstmals mehr allogene HSZT von unverwandten als von verwandten Spendern vorgenommen. Deutsches Ärzteblatt 103, Ausgabe 37 vom 15.09.2006

Schlechte Karten für Prionen

"Prionen zersetzen sich im Erdreich wohl doch schneller als bislang angenommen. Darauf deuten die Ergebnisse einer Studie hin, in der ein französisches Forscherteam den Boden rund um verwesende Schafskadaver untersucht hat." ddp/wissenschaft.de – Ilka Lehnen-Beyel, 15.09.2006

Transfusionsfreie Lebertransplantationen nicht nur für Zeugen Jehovas vorteilhaft

"Um orthotope Lebertransplantationen bei Zeugen Jehovas durchführen zu können, haben Chirurgen der Universität von Kalifornien vor Jahren eine Methode zur transfusionsfreien Operation entwickelt. Sie wenden sie mittlerweile auch bei Patienten an, die keine religiösen Bedenken gegen allogene Transfusionen haben." rme/aerzteblatt.de, 19.09.2006

Niedrig dosierte Vogelgrippe-Impfung erfolgreich

"Ein neu entwickelter Impfstoff gegen das Vogelgrippe-Virus H5N1 kann bei gesunden Menschen in niedriger Dosierung eine sichere Immunantwort hervorrufen. Diese bereits in geringer Dosis effektiven Impfstoffe sind notwendig, um im Falle einer Pandemie mehr Menschen impfen zu können."  TheLancet - Pressemitteilung vom 09.09.2006

Männer haben höheres Risiko für wiederkehrende Blutgerinnsel

"Für Männer liegt das Risiko einer weiteren Blutgerinnselbildung nach dem ersten Auftreten relativ gesehen um fünfzig Prozent höher als für Frauen. Insgesamt beträgt die Wahrscheinlichkeit erneuter Blutgerinnsel nach fünf Jahren 25 Prozent. " TheLancet - Pressemitteilung vom 28.07.2006

Infektionen können tiefe Beinvenenthrombosen auslösen

"Um diese Wirkung zu untersuchen, prüften Liam Smeeth und seine Kollegen über drei Millionen Patientenakten in Großbritannien. Sie identifizierten beinahe 7300 Patienten mit tiefen Beinvenenthrombosen." TheLancet - Pressemitteilung vom 31.03.06

Nickerchen helfen, den Nachtdienst zu überstehen

"Ein Nickerchen ist das unverzichtbare Geheimmittel jedes Arztes im Nachtdienst, so der Leitartikel der aktuellen Ausgabe von ’The Lancet’. " wissenschaft-online.de Artikel vom 10.02.06

Weltweit unerwartet hoher Tabakkonsum bei jungen Mädchen

"Die Differenz zwischen den Zahlen rauchender Jungen und Mädchen ist in vielen Regionen der Welt deutlich geringer als erwartet." TheLancet - Pressemitteilung vom 17.02.2006

Fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag reduzieren Gefahr von Schlaganfall

"Einer Meta-Analyse zufolge könnte die Ernährungsempfehlung zu mehr Obst und Gemüse die Schlaganfall-Häufigkeit deutlich reduzieren. Schlaganfälle sind die dritthäufigste Todesursache und die häufigste Ursache für Behinderungen in den meisten Industrieländern." TheLancet - Pressemitteilung vom 27.01.06

Europäer haben mindestens 18 Chemikalien im Blut

"In einer Studie hat die Umweltorganisation WWF 73 Industriechemikalien im Blut europäischer Familien nachgewiesen. An der Studie nahmen dreizehn Familien aus zwölf europäischen Ländern teil. Das Blut wurde jeweils der Großmutter, der Mutter und einem Kind der Familie entnommen." Quelle spectrumdirect vom 28.10.05

„Aggressiver“ HIV-Stamm?

Viel Lärm um nichts? "Zu welchem Ergebnis weitere Untersuchungen auch führen werden, das Medienecho um die Entdeckung einer äußerst seltenen Variante des Aidserregers HIV ist bereits jetzt enorm. Die Gesundheitsbehörden beunruhigt vor allem, dass das „aggressive“ Virus innerhalb von nur drei Monaten nach Infektion bereits zum Vollbild der Erkrankung geführt hat (die mittlere Zeitspanne liegt bei zehn Jahren)..." Quelle: Deutsches Ärzteblatt 102, von V. Zylka-Menhorn

Vom unerwarteten Leben und Sterben bösartiger Blutzellen

"Bei chronisch lymphatischer Leukämie sind die entarteten Zellen nicht wie angenommen unsterblich. Eine der häufigsten Leukämiearten entsteht völlig anders als angenommen. Mediziner waren bisher immer davon ausgegangen, dass die veränderten Blutzellen bei der chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) unsterblich sind und sich im Verlauf der Krankheit langsam ansammeln." Quelle: ddp/wissenschaft.de – von Ilka Lehnen-Beyel.

Erste Lebend-Nierentransplantation trotz unverträglicher Blutgruppen

"Organtransplantation:
Erstmals in Deutschland haben Freiburger Ärzte eine Spenderniere erfolgreich einem Empfänger mit unverträglicher Blutgruppe eingepflanzt. Ein 62 Jahre alter Rentner erhielt an der Universitätsklinik Freiburg eine Niere von seiner Ehefrau, ..." Quelle: spektrumdirekt, (c) dpa

Ursache für Transplantat-Abstoßung entdeckt ...

"Nierentransplantation:
Berliner Forscher haben eine Ursache für einen Teil der Abstoßungen von Nierentransplantaten gefunden. In etwa fünf Prozent der Fälle bildeten die Patienten einen Antikörper, der einen für die Regulation von Gefäßen und den Salzhaushalt wichtigen Rezeptor aktiviere." Quelle: spektrumdirekt, (c) dpa

Inhalt abgleichen