Transfusionsmedizinische Gespräche Hannover (TGH) im Feb 2010

Transfusionsmedizinische Gespräche Hannover (TGH)

Zeit: 5. und 6. Februar 2010

Ort:  Medizinische Hochschule Hannover


Thema-1: "HÄMOVIGILANZ"

U. Funk; PEI, Langen: "Erfassung unerwünschter Arzneimittelwirkungen nach §63 des AMG: Kriterien und Meldebögen" 

R. Zimmermann, Erlangen: "Erfahrungen mit dem Hämovigilanzsystem aus Sicht des Qualitätsbeauftragten eines Universitätsklinikums"


Thema-2: "VERSORGUNG VON PATIENTEN MIT SCHWIERIGEN BLUTGRUPPEN- ANTIKÖRPERKONSTELLATIONEN"

A. Seltsam; Springe: "Diagnostik bei Patienten mit Antikörpern gegen hochfrequente Antigene"

U. von Zabern: "Transfusion von Patienten mit seltenen Blutgruppen: frische oder tiefgefrorene Erythrozytenkonzentrate?" 

F. F. Wagner; Springe: "Systematische Spendersuche"


Thema-3: "PANDEMIEPLAN" 

P. Wutzler, Jena: "Erste Bilanz der bisherigen Pandemieplanung / Beispiel von H1N1"

F. Weinauer, München: "Pandemieplanung in der Transfusionsmedizin: Standpunkt eines überregionalen Blutspendedienstes"


Thema-4: "STAMMZELLGEWINNUNG UND THERAPIE" 

V. Weisbach, Erlangen: "Aufbau einer Nabelschnurblutbank"

Fischer, Düsseldorf: "Klinische Anwendung von Stammzellen aus Nabelschnurblut" 

T. Müller, Hannover: "Induzierte Pluripotente Stammzellen (IPS-Zellen): Potential für die regenerative Medizin"