Drogenkonsum durch bezahlte Blutspenden mitfinanziert

"Eher zufällig kamen die Ordnungshüter den drei Tatverdächtigen auf die Spur: Auf dem Marienplatz sollen die Männer im Alter von 23, 25 und 28 Jahren damit geprahlt haben, dass sie ihren Alkohol- und Drogenkonsum zum Teil durch Blutspenden finanzieren. Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen daraufhin die Ermittlungen auf."

Quelle:  von Christian Koepke;  nachzulesen unter Norddeutsche Neueste Nachrichten (NNN) vom 14.08.2008