Chikungunya-Fieber erreicht erstmals Italien

Mindestens 30 bestätigte Fälle von Infektionen durch tropisches Virus.
Im Dezember 2005 wurden auf der französischen Insel Réunion rund 300.000 Menschen vom Chikungunya-Fieber erfaßt. Das zwar nicht tödliche, aber dennoch sehr unangenehme Virus löste kürzlich eine kleine Epidemie in der Nähe von Ravenna aus. Ob sich dieses Fieber, das durch die auch in Europa beheimatete Tigermücke übertragen wird, in Europa fortpflanzen kann, ist für die beteiligten Forscher  noch unklar. Gegen diese Erkrankung gibt es momentan keinen Impfstoff.
Die Bundesoberbehörde beabsichtigt in diesem Zusammenhang ihren "Chikungunya-Stufenplan" zu erweitern: Es soll sich um die Rückstellung von Spendewilligen handeln, die sich in den letzten 2 Wochen vor der beabsichtigten Spende im Raum Ravenna / Emiglia aufhielten.
Weitere Informationen:
"Mosquito virus arrives in Europe" - BBC News vom 6.9.2007
Chikungunya-Fieber - Informationen des RKI
Insektenplage: Washington zittert vor der Tigermücke - Spiegel online Wissenschaft, 7.5.2006